Terra Africana Safaris

 

 

Elefanten - bedroht durch Wilderei                            Ondjou Wilderness Reserve - ideales Trainingsgelaende           Aktiver Schutz ist die letzte Chance fuer das Nashorn                           Marco Grünert, Experte fuer Anti-Wilderei-Einsaetze

Anti-Wilderer-Training - Die ultimative Herausforderung in Afrika's Wildnis

Anti-Wilderer-Ausbildung ist nur etwas fuer angehende Profis, oder fuer harte Maenner und Frauen, die das ultimative Afrikaabenteuer suchen und denen klar ist, dass Anti-Wilderer-Arbeit ein Security-Job im wilden Busch ist, mit einem stark polizeilich-militaerischem Charakter.

Eine ausgebildete Anti-Wilderer-Kraft (Anti-Poaching/AP-Officer) ist von enormer, zunehmender Bedeutung für die Erhaltung der Wildtiere. Neben der Zerstörung des Lebensraumes ist Wilderei die Hauptursache für die Ausrottung von Wildtieren, nicht nur Nashörnern und Elefanten, sondern auch anderen Wildtierarten, die als Fleischresource kommerziell gewildert werden. Wilderei löschte bereits die Tierwelt in großen Teilen Afrikas aus, - mit unermesslichem Schaden für das Naturerbe der Menschheit und den Tourismus. 

Neben staatlichen, kommunalen und privaten Wildschutzgebieten können AP-Officer auch bei internationalen Wildschutzorganisationen und bei Sicherheitsfirmen eine Anstellung finden.  Es ist die zzt. wichtigste Naturschutztaetigkeit in Afrika. Zudem ist ein AP-Officer durch seine vielseitigen Kenntnisse auch als Wildnis-Guide und Wildhueter einsetzbar und kann auch fuer andere Scherheitsaufgaben eingesetzt werden.

AP-Officer muessen tagelang auf Patrouille sein koennen      Fortbewegung auch im schwierigen Gelaende           Anti-Wilderer-Arbeit ist gefaehrlich: Schiessausbildung ist ein wichtiger Trainingsinhalt        Marco bei der Verfolgung einer Blutspur 

Teilnehmer

Koerperlich und psychisch belastbare Leute, sowohl aus Namibia als auch aus Uebersee, die sich fuer eine berufliche Laufbahn im afrikanischen, oder internationalem Wildtierschutz interessieren, oder Ihre Berufschancen dort wesentlich verbessern wollen.

Abenteuerreisende, die ihre Faehigkeiten in wilder Natur zu leben und zu ueberleben verbessern wollen und dabei auch ihre Verteidigungskraft gegen kriminelle Angriffe entwickeln wollen, um auch auf extreme Reiseprojekte vorbereitet zu sein.

Naturliebende und Afrika-begeisterte Leute, die sich ein Bild davon machen wollen, was noetig ist, um Afrika's Tierwelt, allen voran Nashorn und Elefant, vor der Ausrottung zu bewahren.

Alle Namibia-Reisende, die sich mit dem Anti-Wilderer-Training einer der weltweit groessten Outdoor-Herausforderungen stellen moechten, - fuer das ultimative Afrika-Erlebnis- und Abenteuer.

Anti-Poaching: "Der Busch ist unser zu hause"         Schiesstechnik mit Hilfe der zweiten Waffe - dem Speer       Aufspueren von Wilderer-Fallen           Mit Vorsicht, aber ohne Furcht, im Land der Loewen und Leoparden

Trainingsinhalte

Alle juristischen Themen, die mit dem Auftrag zu tun haben, vor allem die rechtlichen Grundlagen von Notwehr, Nothilfe, Verhaeltnismaessigkeit der Mittel und vielem mehr 

Sicherer und professioneller Umgang mit Feuerwaffen (in Theorie und Praxis)

Kampfmaessiges Schiessen in Notwehr und in Nothilfe gegen Angriffe mit toedlicher Gewalt, auch gegen Angriffe durch  gefaehrliche Tiere, mit Lang- und Kurzwaffen

Verteidigung der Schusswaffe gegen Entwaffnungsversuche

Waffenlose Selbstverteidigung und Nothilfe, auch gegen Angriffe mit toedlicher Gewalt

Selbstverteidigung und Nothilfe mit den Arbeitsgeraeten eines Anti-Poaching Officers, dazu zaehlen Messer, Wanderstock und Panga/Machete, sowie mit alternativen Waffen dort, wo Schusswaffen nicht erlaubt sind (Pfeil&Bogen, Speer etc)                                 

Basis der Anti-Wilderer-Ausbildung: Polizeilich-Militarrisches Training................                                                             .......und Leben und Ueberleben in der Wildnis                                       ....um solches zu verhindern

.....Trainingsinhalte

Personen- und Fahrzeugkontrolle

Festnahme- und Verhaftungstechniken

Survivaltechniken- und Taktiken gegen Hunger und Durst, Kaelte und Hitze 

Survivaltechniken- und Taktiken gegen Verletzungen und Krankheiten, sowie Verletztenbergung und Rettungssignale

Survivaltechniken- und Taktiken gegen Verirren und schweres Gelaende, sowie gegen gefaehrliche Tiere (von Schlangen bis zum Elefanten)

Auflaerungstaktiken, z.B. mobil durch Antiwilderer-Patrouliien und statisch von (wechelnden) Observationspunkten

Auffklaerungstaktiken mit Drohnenunterstuetzung (in Planung)

Spurenlesen und die Verfolgung von Wilderern/Infiltranten auf der Spur

Verhaftung und Ueberwaeltigen von Straftaetern durch Hinterhalttaktiken (ggf. unterstuetzt durch Scharfschuetzen)

Verhaftung und Ueberwaeltigen von Straftaetern durch Sturmtaktiken (ggf. unterstuetzt durch Scharfschuetzen)

Diese lange Liste zeigt, wie anspruchsvoll die Ausbildung zum AP Officer ist. Dies macht die Ausbildung zur ultimativen Herausforderung fuer diejenigen, die sich professionell weiterentwickeln wollen, um Natur und Wildtiere effektiv gegen Ausrottung und Vernichtung zu schuetzen. 

Teilnahmevoraussetzungen

Starke Motivation - robuste Gesundheit - Fitnessanforderungen: min. 20 Liegestuetz, 4 Klimmzuege und 30 Tiefkniebeugen mit 30 kg Rucksack - Englischkenntnisse fuer die internationalen Kursen  (Kurse in Deutsch werden ab 4 Teilnehmern angeboten)

    

     Verhaftungstechniken im Team                           Auch in der Theorie gibt es einiges zu lernen                    Hinterhalttaktiken - auf Lauer um Wilderer zu verhaften                     Nahkampf wird grossgeschrieben - zur Notwehr im Ernstfall


Ein genaues Ablaufprogramme erhalten Interessenten auf Anfrage. - Das Programm kann, bei Anmeldung von mindestens zwei Teilnehmern, auch massgeschneidert werden.

Weitere Detail-Infos finden Sie unter "Preis-Leistung-Info".

 

Terra Africana Safaris  |  terra@africaonline.com.na